Achberger Sommertreffen 2020

ACHBERGER SOMMERTREFFEN 

Ideen, Impulse und Begegnung

23.-27. August 2020

 

Handzettel Sommertagung
Wie schon im letzten Jahr wollen wir im August im Rahmen eines Sommertreffen in Achberg zusammenkommen und in offenen Runden ins Gespräch kommen darüber, was uns wichtig ist – mit gegenseitigem Interesse für unsere Impulse und Initiativen. Es soll um unser gesellschaftliches Zusammenleben gehen, in einer Welt – und das wird ja immer deutlicher – in der wir den Bogen weit überspannt haben. Unsere ökologische Situation führt uns an Grenzen, an denen der Fortbestand der Zivilisation in Frage steht. Das immer "Weiter so" einer Wirtschaft im Konsum- und Wachstumswahn führt uns aber auch seelisch immer mehr vor die Frage: "Wollen und können wir so überhaupt weiterleben?" Was können wir dabei vielleicht mit der Corona-Situation noch besser erkennen? Und was sind die Ideen für den Ausweg aus den vielfachen Krisen? Dies und mehr können die Fragen sein, die uns zum Gespräch anregen können.   

Beginn und Abschluss des Sommertreffens:

Gemeinsamer Beginn mit dem Abendessen um 18 Uhr am 23. August
(Einchecken, erste Gespräche, Kaffee und Kuchen ab Mittag)
Abschluss am 27. August mit dem Mittagessen um 13 Uhr 

ZUM ORT DES TREFFENS

Das Internationale Kulturzentrum Achberg ist seit fast fünf Jahrzehnten eine Stätte der Begegnung und des Austausches über Ideen und Initiativen zur Erneuerung der Gesellschaft aus ihren Fundamenten heraus. Ideen und Initiativen zur Weiterentwicklung der Demokratie, zu einem Verständnis dessen, was eine bedarfsorientierte und gemeinwohlverpflichtete Wirtschaft bedeutet und welche anachronistischen Begriffe ihr im Weg stehen. Es ist die Frage, wie wir zu einer Gesellschaft kommen, in der immer mehr alle Menschen aus Freiheit und Liebe wirksam werden können? 

Die Achberger „Werkstatt“ hat eine vielfältige Geschichte, angefangen von großen Kongressen z.B. mit Dissidenten des Prager Frühlings in den 70er Jahren über die Mitwirkung an der Ökologie- und Friedensbewegung und Begründung der grünen Partei in den 80ern mit Praxismodellen von Unternehmensverbänden in Deutschland und Rumänien bis in die 90er hinein. Seit 1999 trat dann die Entwicklung der Europäischen Union verstärkt in den Blick, als dem „Geburtsprozess“ eines Gemeinwesens ganz eigener Art in der Aufgabe der Überwindung des Nationalstaates und Öffnung hin zu einer solidarischen, globalen Welt. Bis in die Gegenwart hinein finden regelmäßig Tagungen und andere Zusammenkünfte statt, um auch die inneren Vorraussetzungen für das äußere Tun gemeinsam zu entwickeln. Aktuelle Projekte sind z.B. die Europäische Kreditinitiative und unsere Kuppelgespräche der  „European Public Sphere“.

Dazu wollen wir gerne nach Achberg einladen. Wir haben in den Tagen dafür das Haus und das Gelände zu unserer Verfügung. Wir bauen unsere Kuppel auf. Es gibt die Möglichkeit zu zelten. Viel Raum für den Austausch. Auch viel im Freien und mit dem notwendigen Abstandsregeln. 

Selbstverständlich entstehen für unser Treffen Kosten. Wir setzten für das Treffen unsere normalen Preise an, für die, die es aufbringen können (siehe unten).

ABER ES IST BEWUSST ERMÄSSIGUNG ODER KOSTENLOSE TEILNAHME MÖGLICH!  

Bitte meldet euch bei Interesse bei mir: 
tagungsvorbereitung@kulturzentrum-achberg.de

Herzliche Grüße

Gerhard Schuster


Kosten inklusive Tagungsgebühr und Vollpension pro Tag bzw. Übernachtung

Einzelzimmer: € 60.- | Doppelzimmer: € 50.- | Mehrbettenraum: € 40.- | Zelt: € 35.-

Nur Vollpension ohne Übernachtung: € 24.-

Bei Buchung ohne Unterkunft oder Verpflegung, Tagungspauschale : € 10.-

 

Die Tagung wird veranstaltet vom Internationalen Kulturzentrum Achberg

Secureshare